Bild: Von Debussy bis Martinu

Von Debussy bis Martinu

Bela Bartok
(1881-1945)
Suite Paysanne Hongroise
nach 15 ungarischen Bauernliedern
Claude Debussy
(1862-1918)
Bilitis
Paul Hindemith
(1895-1963)
Sonate (1936)
Olivier Messiaen
(1908-1993)
Le Merle Noir
Bohuslav Martinu
(1890-1959)
Sonate Nr.1
Musik der klassischen Moderne
für Flöte und Klavier

Mit Claude Debussy begann für die Flöte das goldene Zeitalter.
Sowohl in der Kammermusik als auch in Orchester- und Solowerken entstanden fulminante Kompositionen, die zum Besten gehören, was in dieser Zeit musikalisch entstanden ist. „Von Debussy bis Martinu” umfasst die Epoche der klassischen Moderne und spiegelt die ganze Vielfalt und den Formenreichtum dieser Zeit. Von Debussys impressionistischen Bildern über die lautmalerische Komposition „Le merle Noir”, die den Gesang der Amsel imitiert bis zu Hindemiths fast klassischer Sonate und Bohuslav Martinus böhmisch melodienseliger großer Sonate. Trotz aller Modernität ein Konzert zum Schwelgen.

Zurück zur Übersicht